Spieltipps große Bahnen (Minigolf)

BetonanlageAuf allen Bahnen gibt es einen Abschlagkreis. Von jeder beliebigen Stelle dort kann der Ball gespielt werden. Zum Schlag dürfen Sie die Bahn betreten.

Erreicht der Ball mit dem ersten Schlag nicht das Ziel, ist er in der Regel von dort weiterzuspielen, wo er liegen blieb. Bei den meisten Bahnen ist so lange vom Abschlag aus zu spielen, bis das erste Hindernis überwunden und der Bereich mit den Ablegemarkierungen erreicht ist. Bleibt der Ball zwar dort, aber nahe der Bande liegen, kann er rechtwinklig bis zur gelben Markierung abgelegt werden.
Sie haben sechs Versuche, um den Ball ins Loch zu befördern. Gelingt Ihnen das nicht, ist ein Zusatzpunkt anzurechnen. Sie notieren also eine "7".

Und hier noch ein paar Tipps, mit denen Sie besser ans Ziel kommen:

Bahn 1

Beton01Kein Hindernis blockiert hier den Weg, somit geht es erst einmal ganz einfach los...

Beton 01

 

 

Bahn 2

Beton02Auf Nummer Sicher gehen Sie hier, wenn Sie versuchen, vom Abschlag aus einen der beiden vorderen Steine zu treffen, das funktioniert am besten, wenn Sie die Bande links oder rechts anspielen. Der Ball bleibt dann meistens so liegen, dass er bequem an den Steinen vorbei eingelocht werden kann.

Beton 02

Bahn 3

Beton03Wenn Sie den Eingang des Hindernisses erreicht haben, ist bereits das Schwerste erledigt. Aber solange müssen Sie vom Abschlagfeld aus spielen. Zielvermögen und etwas Tempogefühl sind hier allerdings gefragt.

Beton 03

 

Bahn 4 

Beton04Beton 04Verzweifeln Sie nicht, auch die Besten sind hier schon gescheitert. Nehmen Sie einen der weicheren Bälle und versuchen Sie, ihn mit Gefühl in den Eingang zu spielen. Sonst kommt er wieder zurück, und dann müssen Sie vom Abschlag aus weiterspielen.

 

Bahn 5

Beton05Nehmen Sie einen der härteren Bälle und spielen Sie flott und hoch in die Bande hinein. Dann erreicht er auch den Endkreis. Solange der Ball nicht die Grenzlinie überschritten hat, ist erneut von Vorne zu spielen.

Beton 05

Bahn 6

Beton06Ein Rampe ist hier zu überwinden, aber Vorsicht: dahinter liegt noch ein Graben, und auch diesen muss der Ball überqueren, sonst müssen Sie zum Abschlag zurück.

Beton 06

 

Bahn 7

Beton07Hier dürfen Sie mit „Schmackes“ einen der harten Bälle über die Schanze schlagen. Wenn Sie es schaffen vom Abschlag aus zwischen den beiden Stangen den Hügel zu überwinden, dürfen Sie vom Rasen weiterspielen. Im Endkreis ist Zurückhaltung gefordert. Spielen Sie ihren Ball so langsam wie möglich in Richtung Loch. Besser ist es, er bleibt auf dem Weg liegen, als dass er weiter bis zur nächsten Bande rollt. 

Beton 07

Bahn 8

Beton08Nehmen Sie einen weicheren Ball und spielen Sie ihn möglichst gerade durch den Durchlass. Sie müssen vom Abschlag spielen, solange Sie dies nicht geschafft haben. Um auf dem Hügel im Endkreis einzulochen ist neben Genauigkeit auch wieder Tempogefühl gefragt. Keine einfache Aufgabe!

Beton 08

Bahn 9

Beton09Beton 09Auch hier muss solange vom Abschlag gespielt werden, bis das Hindernis überwunden ist. Ein harten Ball hat es dabei etwas einfacher hindurch zu rutschen.

 

Bahn 10

Beton10Drei Wellen sind nun zu überwinden, und auch das muss vom Abschlag aus gelingen generic cialis pills online. Zu viel Tempo schadet hier, denn dann gerät der Ball ins Springen und bleibt hängen.

Beton 10

 

Bahn 11

Beton11Ein „Ass“ ist hier auch ohne langes Training möglich. Legen Sie einen harten Ball auf den oberen Rand des Abschlagkreises und spielen Sie sogar noch nach rechts, damit der Ball ca. einen Meter nach ihrem Beginn die Mauer erreicht. Dort legt er sich an die Bande und mit etwas Glück rollt er dann direkt ins Loch.

Beton 11

Bahn 12

Beton12Von der Mitte aus spielen sie einen der weicheren Bälle möglichst geradeaus. Er sollte dann den rechten Stein oder die Bande dahinter treffen, und von dort Richtung Loch weiterlaufen. Auch hier ist das Hindernis nur vom Abschlag aus zu überwinden.

Beton 12

Bahn 13

Beton13Ein weicherer Ball wird hier vom unteren Rand des Abschlagkreises halbhoch in die erste Schräge gespielt. Er sollte dann am Stein vorbeikommen. Vielleicht trifft er sogar hinten rechts die Bande und landet im Loch...

Beton 13

 

Bahn 14

Beton14Auch hier ist ein weicherer Ball gespielt, weil über Bande gespielt wird. Vom oberen Rand des Abschlagfeldes spielen Sie links vor dem ersten Knick gegen die Bande, dann läuft der Ball zwischen den Steinen hindurch.

 

Bahn 15

Beton15Bleiben Sie gelassen, denn an diesem Hindernis sind schon Viele gescheitert. Von vorne ist zunächst die Rampe zu überwinden. Anschließend bleibt der Ball meist oben auf dem Podest liegen, wo ein weiterer Abschlagspunkt markiert ist. Von dort geht es dann locker weiter.

Beton 15

Bahn 16

Beton16Beton 16Auch hier ist ein enger Tunnel zu treffen und zwar vom Abschlag aus. Ein nharten ball rutscht dabei besser hindurch.

 

 

 

 

 

 

Bahn 17

Beton17Auch ist solange von vorne zu spielen, bis sie am Hindernis vorbei sind.

Beton 17

 

 

Bahn 18

Beton18Die letzte Herausforderung: Das Ziel ist allein vom Abschlag aus zu erreichen. Mit einem härteren Ball - flott von der Mitte hoch gespielt - geht es einfacher, da er besser die Rampe überwindet.

 

Beton 18

 

 

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews